Perzeptionsphonologische Grundlagen Der Prosodie: Eine Analyse Der Mittelfrankischen Tonakzentdistinktion Alexander Werth

ISBN: 9783515098625

Published: September 15th 2011

Paperback

297 pages


Description

Perzeptionsphonologische Grundlagen Der Prosodie: Eine Analyse Der Mittelfrankischen Tonakzentdistinktion  by  Alexander Werth

Perzeptionsphonologische Grundlagen Der Prosodie: Eine Analyse Der Mittelfrankischen Tonakzentdistinktion by Alexander Werth
September 15th 2011 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, ZIP | 297 pages | ISBN: 9783515098625 | 6.21 Mb

English description: This volume develops a combined method of speech synthesis and listening tests and applies it to the phenomenon of the Central Franconian tone accents, making it possible to determine the phonologically relevant features of toneMoreEnglish description: This volume develops a combined method of speech synthesis and listening tests and applies it to the phenomenon of the Central Franconian tone accents, making it possible to determine the phonologically relevant features of tone accent distinction based on the judgment by native speakers.

The book thus builds a secure empirical foundation that allows for an entirely new level of phonological analysis of prosodic oppositions. German text. German description: Im vorliegenden Buch wird ein kombiniertes Verfahren aus Sprachsynthese und Hortests entwickelt und auf das Phanomen der mittelfrankischen Tonakzente angewandt, das es ermoglicht, die phonologisch relevanten Merkmale der Tonakzentdistinktion auf Basis der Horurteile von Muttersprachlern zu bestimmen.

Es wird so ein empirisch gesichertes Fundament geschaffen, das eine vollig neue Qualitat der phonologischen Analyse prosodischer Oppositionen ermoglicht.Zentraler Befund der Arbeit ist, dass die Distinktionsleistung in der Perzeption einzig auf tonalen Merkmalen beruht und Tonakzente damit phonologisch als Toneme zu klassifizieren sind. Darueber hinaus kann gezeigt werden, dass die tonalen Distinktionsmerkmale der Tonakzente auf der Zeitachse fest mit prosodischen Domanen (Moren, Silben) aligniert sind, die zeitliche Reihenfolge dieser Alignierungen aber zwischen Teilgebieten des Mittelfrankischen systematisch variiert (sogenannteTonakzentregelumkehrung).

Aus den Befunden werden schliesslich Konsequenzen fuer die Sprachtypologie und die Tonakzentgenese gezogen.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Perzeptionsphonologische Grundlagen Der Prosodie: Eine Analyse Der Mittelfrankischen Tonakzentdistinktion":


elavil.eu

©2012-2015 | DMCA | Contact us